Zum Inhalt springen

Podiumsdiskussion: Zwischen Information und Greenwashing – Strategien der Nachhaltigkeitskommunikation

Januar 5, 2013
 24.01.2013, 18:00 bis 19:30
NTI-Hörsaal, KIT Campus Süd, Engesserstraße 5, Geb. 30.10
Diskutanten:Martina Hoffhaus
Geschäftsführerin der Agentur für Nachhaltigkeitskommunikation „messagepool“Ivica Fulir
Referent für Bauangelegenheiten des Generalintendanten, Badisches Staatstheater Karlsruhe

Björn Ahaus
Kulturwissenschaftliches Institut (KWI) Essen

Mehr Infos:
http://www.zak.kit.edu/colloquium_fundamentale.php
 Veranstalter
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha

Formularbeginn

Zielgruppe
Interessierte / Jede(r)

Formularende

 Hintergrundinformationen zum Colloquium Fundamentale:

Das Colloquium Fundamentale ist eine der zentralen Vortragsreihen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), die sich an Studierende und Mitglieder des KIT sowie an die interessierte Öffentlichkeit wendet. Die Vortragsreihe findet jedes Semester statt und stellt jeweils ein Thema in Vorträgen, Streitgesprächen und Podiumsdiskussionen transdisziplinär in den Mittelpunkt.

Anlässlich des aktuellen Wissenschaftsjahres „Zukunftsprojekt ERDE“, das im Zeichen der Forschung für nachhaltige Entwicklungen steht, wird für zwei Semester das immer mehr an Brisanz gewinnende Thema der Nachhaltigkeit in den Fokus gerückt. Das Colloquium Fundamentale möchte nach seinen Möglichkeiten eine facettenreiche Diskussion zu Zielen, Widersprüchen und Lösungsansätzen zur Frage nachhaltiger Entwicklung anregen und damit zu einer Schärfung der Begrifflichkeit beitragen.

Im kommenden Wintersemester wird sich das Colloquium dem Thema Nachhaltigkeit aus der gesellschaftspolitischen und kulturellen Perspektive nähern. Somit ist die Frage welche gesellschaftlichen und kulturellen Faktoren bislang nachhaltige Entwicklungen hemmen und wie diese Hindernisse zukünftig umgangen werden können von ebenso großer Bedeutung wie die Suche nach neuen technischen Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit. Ein Faktor beispielsweise ist die in Studien immer wieder festgestellte Diskrepanz zwischen dem großen Umweltbewusstsein in der Bevölkerung und ihrem dagegen mangelhaften Umweltverhalten. Liegt dies an einer zu niedrigen Effektivität der Nachhaltigkeitskommunikation? Wird die Nachhaltigkeitskommunikation – Stichwort Greenwashing – bisweilen sogar für andere Ziele missbraucht? Diesen und weiteren Fragen wird das Colloquium Fundamentale nachgehen.

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: